© h.frohnhoff 2017

Anmeldung

Die Anmeldung gilt als rechtsverbindlicher Vertrag. Sie erhalten innerhalb einer Woche nach Ihrer Online-Anmeldung eine Anmeldebestätigung/Rechnung. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung für die Seminargebühr in Höhe von 25 % der Seminargebühr zu entrichten. Die restliche Gebühr ist bis spätestens 14 Tagen vor Seminarbeginn fällig. Mit Eingang der Anzahlung an unsere Bankverbindung ist Ihr Platz  verbindlich reserviert. Erhält der Angemeldete innerhalb von 7 Tagen keine schriftliche Anmeldebestätigung/ Rechnung, so ist er gehalten, sich beim Kursanbieter darüber zu vergewissern, ob die Anmeldung durch Eintrag in die Teilnehmerliste berücksichtigt worden ist.  Bei kurzfristigen Seminarbuchungen erfolgt die Bezahlung der Seminargebühren nach Absprache. Eine Ratenzahlung der Kursgebühren ist ab einem Betrag von 500 € (bei Inanspruchnahme von Förderung Höhe des Eigenanteils) möglich - sprechen SIe uns hierzu bitte an.

Teilnahme

Um an Workshops, Seminaren und Ausbildungen teilnehmen zu können müssen Sie volljährig sein. Im Fall von ansteckenden Krankheiten ist eine Teilnahme nicht möglich. Gesundheitliche Einschränkungen / Risiken müssen aufgrund möglicher Massagekontraindikationen während des praktischen Unterrichtes bei Anmeldung angegeben werden. Ein Nichtbeachten dieser Informationspflicht kann je nach Schwere zum Ausschluß führen. Zum Ausschluss vom Unterricht ist die Seminarleitung berechtigt, wenn dringliche Gründe vorliegen, die dazu berechtigen. Es gilt Deutsches Recht.

Rücktritt

Stornierungen sind ausschließlich in Textform per Post oder per E-Mail

möglich und nur dann gültig, wenn wir den Erhalt sowie die Akzeptanz

schriftlich (per Post oder E-Mail) bestätigen.

Bei Rücktritt von der Buchung bis 2 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € erhoben Bei einer Absage zwischen 14 und 7 Tagen vor Kursbeginn berechnen wir 50% als Schadenersatzpauschale Bei späteren Abmeldungen oder Nichterscheinen am 1. Seminartag wird der volle Betrag fällig. Wir räumen dem Vertragspartner bis zum Tag des Seminarbeginns die Möglichkeit ein, einen Vertreter zu senden. Voraussetzung hierfür ist die gleiche Qualifikation und Erfüllung der Teilnahme-voraussetzung für die entsprechende Ausbildung bzw. das entsprechende Seminar. Hierbei entstehen keine weitere Kosten. Organisatorische Änderungen Allgemeine organisatorische Änderungen werden bis zu 3 Tagen vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Zu diesem Zweck sind von dem Teilnehmer all seine angegebenen Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefonnummer) auf Richtigkeit zu prüfen. Aus falsch angegebenen Kontaktdaten seitens des Auftragsgebers und den ggf. daraus resultierenden Schäden, ist das AusbildungsZentrum LifeLine (Heike Frohnhoff) grundsätzlich nicht zu belangen. Fällt ein Referent aus, kann die Schulleitung einen Referentenwechsel vornehmen. Wir behalten uns vor, den Ablauf der Ausbildung zum Massagetherapeuten bzw. eines Seminars vor und während der Veranstaltung im Sinne des Ausbildungs-/Seminarerfolges abzupassen. Unser Qualitätsanspruch in der Thematische Inhalt bleibt davon unberührt. Das Ausbildungs-Zentrum LifeLine verpflichtet sich zu einer sinnvollen Planung und Durchführung der Ausbildungen und Seminare. Wir sind aus wichtigen Gründen (z.B. Erkrankung des Referenten, zu geringe Teilnehmerzahl, höhere Gewalt) berechtigt, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen. Der Teilnehmer erhällt, die von Ihm/Ihr bereits gezahlte Teilnehmergebühr in voller Höhe erstattet. Bitte beachten Sie bei Buchungen von Unterkünften sowie Flug- oder Bahntickets, dass diese im Falle einer Workshop-, Seminar- oder Ausbildungsstornierung unsereseits nicht Rückerstattet werden. Ein weitergehenden Schadensersatzanspruch besteht nicht. Das Ausbildungs-Zentrum LifeLine bietet im Falle eines Ausbildungs- oder Seminarausfalles den Teilnehmer/innen einen Ersatztermin an. Kursausschluss Das Ausbildungs-Zentrum LifeLine behält sich vor, einen oder mehrere TeilnehmerInnen aus einem Kurs begründet auszuschliessen. Bei einem Kursausschluss wird das Kursgeld anteilmässig rückerstattet und eine Bearbeitungsgebühr von 30,- € in Abzug gebracht. Qualitäts-Zertifikate/ Teilnehmerbescheinigung Bei zeitweiliger Abwesenheit, vorzeitigem Abbruch oder aus Gründen des Ausschlusses werden keine Zertifikate erstellt. Zertifikate werden nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung vergeben. Die Workshops, Seminare sowie die Ausbildngen vermitteln ausschließlich präventive Inhalte und Fertigkeiten für den gesunden Menschen. Teilnehmerurkunden und Zertifikate berechtigen nicht zur Abrechnung von ärztlich ausgestellten Rezepten. Die erfolgreiche Teilnahme berechtigt nicht zur Führung der gesetzlich geschützten Berufsbezeichnungen „Masseur/in“ oder „Physiotherapeut/in“ bzw. „Krankengymnast/in“ Haftungsausschluss Die Haftung für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis und sonstigen Rechtsverhältnissen ergebenen Haftungsansprüche wird, soweit sie unser Ausbildungszentrum betrifft, auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Für Erfüllungsgehilfen wird die Haftung auf Vorsatz beschränkt. Die Haftung für unvorhersehbare Schäden wird ausgeschlossen. Bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die Teilnehmer/innen an Kunden oder anderen Teilnehmer/innen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und Risiko. Der Abschluss einer Unfall- und Annullationskostenversicherung ist Sache des Kurteilnehmers. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann das AusbildungsZentrum LifeLine nicht haftbar gemacht werden.

AGB

© h.frohnhoff 2017

Anmeldung

Die Anmeldung gilt als rechtsverbindlicher Vertrag. Sie erhalten innerhalb einer Woche nach Ihrer Online-Anmeldung eine Anmeldebestätigung/Rechnung. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung für die Seminargebühr in Höhe von 25 % der Seminargebühr zu entrichten. Die restliche Gebühr ist bis spätestens 14 Tagen vor Seminarbeginn fällig. Mit Eingang der Anzahlung an unsere Bankverbindung ist Ihr Platz  verbindlich reserviert. Erhält der Angemeldete innerhalb von 7 Tagen keine schriftliche Anmeldebestätigung/ Rechnung, so ist er gehalten, sich beim Kursanbieter darüber zu vergewissern, ob die Anmeldung durch Eintrag in die Teilnehmerliste berücksichtigt worden ist.  Bei kurzfristigen Seminarbuchungen erfolgt die Bezahlung der Seminargebühren nach Absprache. Eine Ratenzahlung der Kursgebühren ist ab einem Betrag von 500 € (bei Inanspruchnahme von Förderung Höhe des Eigenanteils) möglich - sprechen SIe uns hierzu bitte an.

Teilnahme

Um an Workshops, Seminaren und Ausbildungen teilnehmen zu können müssen Sie volljährig sein. Im Fall von ansteckenden Krankheiten ist eine Teilnahme nicht möglich. Gesundheitliche Einschränkungen / Risiken müssen aufgrund möglicher Massagekontraindikationen während des praktischen Unterrichtes bei Anmeldung angegeben werden. Ein Nichtbeachten dieser Informationspflicht kann je nach Schwere zum Ausschluß führen. Zum Ausschluss vom Unterricht ist die Seminarleitung berechtigt, wenn dringliche Gründe vorliegen, die dazu berechtigen. Es gilt Deutsches Recht.

Rücktritt

Stornierungen sind ausschließlich in Textform per Post oder per E-

Mail möglich und nur dann gültig, wenn wir den Erhalt sowie die

Akzeptanz schriftlich (per Post oder E-Mail) bestätigen.

Bei Rücktritt von der Buchung bis 2 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € erhoben Bei einer Absage zwischen 14 und 7 Tagen vor Kursbeginn berechnen wir 50% als Schadenersatzpauschale Bei späteren Abmeldungen oder Nichterscheinen am 1. Seminartag wird der volle Betrag fällig. Wir räumen dem Vertragspartner bis zum Tag des Seminarbeginns die Möglichkeit ein, einen Vertreter zu senden. Voraussetzung hierfür ist die gleiche Qualifikation und Erfüllung der Teilnahme-voraussetzung für die entsprechende Ausbildung bzw. das entsprechende Seminar. Hierbei entstehen keine weitere Kosten. Organisatorische Änderungen Allgemeine organisatorische Änderungen werden bis zu 3 Tagen vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Zu diesem Zweck sind von dem Teilnehmer all seine angegebenen Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefonnummer) auf Richtigkeit zu prüfen. Aus falsch angegebenen Kontaktdaten seitens des Auftragsgebers und den ggf. daraus resultierenden Schäden, ist das AusbildungsZentrum LifeLine (Heike Frohnhoff) grundsätzlich nicht zu belangen. Fällt ein Referent aus, kann die Schulleitung einen Referentenwechsel vornehmen. Wir behalten uns vor, den Ablauf der Ausbildung zum Massagetherapeuten bzw. eines Seminars vor und während der Veranstaltung im Sinne des Ausbildungs-/Seminarerfolges abzupassen. Unser Qualitätsanspruch in der Thematische Inhalt bleibt davon unberührt. Das Ausbildungs-Zentrum LifeLine verpflichtet sich zu einer sinnvollen Planung und Durchführung der Ausbildungen und Seminare. Wir sind aus wichtigen Gründen (z.B. Erkrankung des Referenten, zu geringe Teilnehmerzahl, höhere Gewalt) berechtigt, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen. Der Teilnehmer erhällt, die von Ihm/Ihr bereits gezahlte Teilnehmergebühr in voller Höhe erstattet. Bitte beachten Sie bei Buchungen von Unterkünften sowie Flug- oder Bahntickets, dass diese im Falle einer Workshop-, Seminar- oder Ausbildungsstornierung unsereseits nicht Rückerstattet werden. Ein weitergehenden Schadensersatzanspruch besteht nicht. Das Ausbildungs-Zentrum LifeLine bietet im Falle eines Ausbildungs- oder Seminarausfalles den Teilnehmer/innen einen Ersatztermin an. Kursausschluss Das Ausbildungs-Zentrum LifeLine behält sich vor, einen oder mehrere TeilnehmerInnen aus einem Kurs begründet auszuschliessen. Bei einem Kursausschluss wird das Kursgeld anteilmässig rückerstattet und eine Bearbeitungsgebühr von 30,- € in Abzug gebracht. Qualitäts-Zertifikate/ Teilnehmerbescheinigung Bei zeitweiliger Abwesenheit, vorzeitigem Abbruch oder aus Gründen des Ausschlusses werden keine Zertifikate erstellt. Zertifikate werden nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung vergeben. Die Workshops, Seminare sowie die Ausbildngen vermitteln ausschließlich präventive Inhalte und Fertigkeiten für den gesunden Menschen. Teilnehmerurkunden und Zertifikate berechtigen nicht zur Abrechnung von ärztlich ausgestellten Rezepten. Die erfolgreiche Teilnahme berechtigt nicht zur Führung der gesetzlich geschützten Berufsbezeichnungen „Masseur/in“ oder „Physiotherapeut/in“ bzw. „Krankengymnast/in“ Haftungsausschluss Die Haftung für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis und sonstigen Rechtsverhältnissen ergebenen Haftungsansprüche wird, soweit sie unser Ausbildungszentrum betrifft, auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Für Erfüllungsgehilfen wird die Haftung auf Vorsatz beschränkt. Die Haftung für unvorhersehbare Schäden wird ausgeschlossen. Bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die Teilnehmer/innen an Kunden oder anderen Teilnehmer/innen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und Risiko. Der Abschluss einer Unfall- und Annullationskostenversicherung ist Sache des Kurteilnehmers. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann das AusbildungsZentrum LifeLine nicht haftbar gemacht werden.

AGB

®pixabay ®IStockPhoto
Anmeldung
Anmeldung
Agb